Sie sind hier

11.04.2018

Frühlingserwachen am Kraftwerk

Traditionelles Fest im gemütlichen Rahmen

es Heftche - das Stadtmagazin für Homburg und Umgebung berichtet in seiner Ausgabe 068 / April 2018 über das traditionelle Frühlingsfest des Autohauses Am Kraftwerk.

es Heftche, Ausgabe 068, April 2018
es Heftche, Ausgabe 068, April 2018

Schon zur Tradition geworden ist das Frühlingsfest im Autohaus am Kraftwerk, bei dem nicht nur die tollen Modelle aus dem Hause Subaru im Mittelpunkt stehen, sondern auch das gemütliche Beisammensein, gutes Essen und feine Getränke eine wichtige Rolle spielen.

Silvia und Thomas Knauber
Silvia und Thomas Knauber freuten sich über die zahlreichen Gäste beim Frühlingsfest im Autohaus am Kraftwerk

Die Temperaturen waren zwar noch nicht ganz so frühlinghaft beim ersten großen Festival im Autohaus am Kraftwerk, aber das tat nun wirklich keinen Abbruch bei der guten Stimmung, die bei den Gästen und dem Subaru-Team herrschte. Bei guten Gesprächen, die sich nicht nur um die Weltmarke Subaru drehten, konnten sich Gäste und Angestellte in der zum Bistro umgewandelten Werkstatt in lockerer Runde kennenlernen.

Neben den leckeren Gerichten, die wie schon in den letzten Jahren von Oh!lio aus Homburg zubereitet wurden, gab es natürlich auch das schon legendäre Kuchenbüffet mit selbstgebackenen Kuchen, frisch gezapftes Bier und auch das Weingut Peters aus Wiltingen war mit seinen leckeren Weinen wieder an Bord. Für den großen Hunger hatte Oh!lio wieder draußen die Küche aufgebaut und es gab dort leckere Pizzen sowie frisch gegrillte Hähnchen, Gemüsespieße, Bratwurst und Fleischkäse, also für jeden Geschmack etwas Leckeres.

Lecker Essen auf dem Frühlingsfest
In der Werkstatt konnte man es sich im gemütlichen Bistro schmecken lassen

Natürlich konnte man sich wieder aktiv am Festgeschehen beteiligen, das Glücksrad hatte Dagmar Lauterborn fest im Blick und die Gäste konnten tolle Preise gewinnen. Im Ausstellungsraum hatte sich der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr mit einem Info-Stand aufgestellt. Dort konnte man eine simulierte Alkoholfahrt, sowie einen Reaktionstest mit der „Promille-Brille“ machen, was auch sehr gerne von den Gästen angenommen wurde und Josef Merten klärte gerne über die Gefahren von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr auf.

Simulierte Alkoholfahrt
Im Ausstellungsraum konnte man eine simulierte Alkoholfahrt sowie einen Reak­tionstest mit der „Promille-Brille“ machen

Im Hof des Haupthauses konnten sich dann die Interessierten von der perfekt ausgeklügelten Technik der Subaru-Modelle überzeugen. Vor der eigens aufgebauten Styroporwand konnte man das Fahrerassistenzsystem EyeSight ausprobieren. „Die neueste Generation des Kompakt-SUV Subaru XV und der neue Impreza sind serienmäßig mit dem einzigartigen Fahrerassistenzsystem EyeSight ausgestattet. Das ist ein wesentlicher Grund für die Bewertung mit Bestnote von fünf Sternen beim Euro NCAP Crashtest für beide Modelle!“ Was ist nun dieses Fahrerassistenzsystem EyeSight? EyeSight ist ein Notbremssystem, das bei Bedarf eine Bremsung einleitet, mit der sich Unfälle vollständig vermeiden oder sie zumindest in der Schwere verringern lassen. Zudem gehören zu diesem Fahrerassistenzsystem zusätzlich noch Spurhalte-, Spurleit- und Anfahrassistent, die den Fahrer im Alltag unterstützen. Sicherheit ist bei allen Subaru-Modellen eine wichtige Komponente, so sind die Fahrzeuge mit sieben Airbags ausgestattet und auch der überarbeitete Sicherheitsgurt verringert das Verletzungsrisiko und verstärkt somit den Insassenschutz erheblich. 

Subaru XV und Impreza mit EyeSight
Der Kompakt-SUV Subaru XV und der neue Impreza sind mit dem einzigartigen Fahrerassistenzsystem EyeSight ausgestattet

Für alle Fragen rund um die Modelle aus dem Hause Subaru standen die Mitarbeiter, sowie Silvia und Thomas Knauber und auch die beiden „Nachfolger“ Tochter Isabell und Sohn Michael Knauber gerne zur Verfügung. Auch die angebotenen Probefahrten wurden wieder gerne von den zahlreichen Gästen angenommen und so konnte allesamt ein schönes Festival zum Frühjahr gefeiert werden.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch dieses Mal der Erlös aus dem Festival an das Treuhandkonto vom „Weihnachtsmarkt am Stockwäldchen“, die Elterninitiative krebskranker Kinder und die Mukoviszidose e.V. Saar gehen. Eine ebenso liebgewonnene Tradition wie die tollen Festivals im Autohaus am Kraftwerk.

Besuchen Sie doch einmal das Autohaus am Kraftwerk und informieren Sie sich über die tollen Modelle aus dem Hause Subaru!

Zum Artikel von »es Heftche«

Autorin: Silvia Schenk
Fotos © by Stadtmagazin „es Heftche“®